Werden und Vergehen (1880)

[Vorige Seite][Index][Nächste Seite]


Gelasimus
Fig. 187. Megalops. Larve der gemeinen Strandkrabbe. a Kopfbruststück mit den großen Augen. b Der nach mehreren Häutungen bedeutend verkürzte Schwanz; welcher in der Folge nohc weiter verloren geht. Fig. 188. Ausgewachsenes Männchen der Winkerkrabbe (Gelasimus) mit einer kolossal entwickelten Scheere.

Hochaufgelöstes Bild


Hochaufgelöstes Bild


Cyclophthalmus bucklandi
Fig. 189. Cyclophthalmus Bucklandi. Aus dem böhmischen Steinkohlenschichten. Daneben die Flügeldecken eines Käfers.

Hochaufgelöstes Bild


Hochaufgelöstes Bild


Fig. 190. Gemeine Eintagsfliege nebst Larve. a Sechs Paar seitliche, zugleich als Ruderflossen dienende Tracheenkiemen, wie sie die Urinsekten allgemein besessen zu haben scheinen. bb. Flügelkeime.
Hochaufgelöstes Bild


Fig. 191. Ein älteres Insekt (Heuschrecke) in seine Bestandtheile zerlegt. 1. Der aus mehreren gänzlich verschmolzenen Ringen bestehende Kopf. 2. Der stets aus drei Ringen bestehende Mittelkörper, welche die drei Beinpaare und die beiden Flügenorgane trägt. 3. Der gewöhnlich aus 9, bei den šltesten Insekten aber aus 11 Ringen bestehende Hinterleib.
Hochaufgelöstes Bild

Das Original des Werkes wurde freundlicherweise von Nahal Achmadinejad zur Verfügung gestellt. Einscannen und Bearbeitung durch Kurt Stüber, November 2010.
Dieses Buch ist Teil von www.biolib.de der virtuellen biologischen Bibliothek.
© Kurt Stueber, 2007. Dieses Buch ist geschützt durch die GNU Free Document License. Diese Lizenz erlaubt private und kommerzielle Verwendungen unter den Bedingungen der GNU Free Dokument License. Bei Verwendung von Teilen/Abbildungen bitten wir um die Quellenangabe: www.BioLib.de